Die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) ist deine Interessensvertretung an Österreichs Universitäten und Akademien. Sie ist als Körperschaftöffentlichen Rechts gesetzlich verankert. Ihre Funktionäre werden alle zwei Jahre im Rahmen der Hochschülerschaftswahlen neu gewählt. Diese Organisationsform ist in Europa einzigartig und gibt den Studierenden eine besondere rechtliche Stellung und ein umfassendes Mitspracherecht in den universitären Gremien. Ähnlich wie jeder Unternehmer automatisch Mitglied in der Wirtschaftskammer wird, ist jeder Studierende in Österreich Mitglied der Hochschülerschaft. Dafür muss jeder Studierende einen Mitgliedsbeitrag (19,20 €) zahlen. Diese gehen nicht direkt an die jeweilige Universität, sondern werden von der Bundes-ÖH „gesammelt“. Ein Teil dieser gesammelten Beiträge wird gleichmäßig auf alle ÖHs aufgeteilt, der verbleibende Rest wird aliquot je nach Studierendenzahl an die ÖHs der jeweiligen Universitäten ausgeschüttet. Von dieser Regelung profitieren vor allem kleine Unis, wie die ÖH der Montanuniversität. Die ÖH Leoben bekommt aufgrund dieser Gesetzeslage wesentlich mehr Geld als die Montanisten in Summe einzahlen. Dank dieses Mitgliedsbeitrages bist du nicht nur bei der „Allianz“ unfall- und haftpflichtversichert, sondern ermöglichst auch der ÖH- Exekutive dir das Maximum an Service zu bieten.

 

Was macht die ÖH?

Wir haben in den letzten beiden Jahren ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot für dich aufgebaut, das ständig erweitert und verbessert wird. Die zweckmäßige Verwendung der Beiträge liegt uns dabei sehr am Herzen.

Hier ein Auszug aus den für dich umgesetzten Projekten:

  • Topmoderner und hochleistungsfähiger Kopierservice an 7 Standorten
  • Printservice, der deine Skripten aus- druckt, diese bei Bedarf in einen Ordner heftet, bzw. optional auch als wissenschaftliche Arbeit druckt und binden lässt
  • Einzigartiges Tutoriumsprojekt, das den Studieneinstieg erleichtert und die Vernetzung fördert
  • Buchbestellservice
  • Videoaufzeichnung von Vorlesungen
  • Verleih einer modernen Soundanlage
  • Regelmäßige Beratungsstunden in universitären, sozialen und rechtlichen Belangen
  • Spannende Vorträge und lustige Feste
  • und vieles vieles mehr...

 

Der ÖH obliegt aber auch laut Gesetz die Interessensvertretung der Studierenden gegenüber der Universität, der Öffentlichkeit und den Ministerien. Konkret bedeutet das:

  • Die Mitarbeit in akademischen Gremien,
  • die Erstellung von Gutachten und Vorschlägen an das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und andere staatliche Behörden über Angelegenheiten die ,die Studierenden und das Hochschulwesen betreuen,
  • die fachliche Förderung ihrer Mitglieder durch Studienberatung, Studien- material etc. und
  • die Vertretung sozialer Interessen der Studierenden.
  • Aufbau der ÖH

 

Die Organisationsstruktur der ÖH gliedert sich in mehrere Ebenen:

 

Universitätsvertretung (UV)

Die UV ist das höchste Gremium der ÖH an der Montanuniversität. Die Mitglieder der Universitätsvertretung werden alle zwei Jahre im Rahmen der Hochschülerschaftswahlen gewählt. Die Universitätsvertretung ist deine Interessensvertretung gegenüber der Universität. Du wählst bei der ÖH-Wahl Listen und keine Einzelpersonen. Aus den gewählten Listen werden nach dem Hondt ́schen Verfahren Mandatare in die UV entsandt. Die Mandatare der UV wählen aus ihren Reihen die Vorsitzenden und die Referenten, die den Servicebereich der ÖH führen. Die Referenten müssen aber keine Mandatare der UV sein. Die UV beschickt wiederum die höheren Entscheidungsgremien der Universität, wie zum Beispiel den Senat, das höchste Kollegialorgan der Universität, in dem die Studierenden ein Viertel der Stimmberechtigten stellen.

 

Studienvertretung (StV)

Zusätzlich zu der Stimme, die du für die UV abgibst, kannst du eine Stimme für deine Studienrichtungsvertretung abgeben. Diese werden persönlich gewählt. Sie vertreten deine Interessen in deiner Studienrichtung. Die Studienrichtungsvertretung setzt sich an unserer Uni zu meist aus 3 Personen zusammen. In diesen Fällen kannst du deine Stimme für maximal drei Kandidaten abgeben. Du kannst aber natürlich auch nur eine oder zwei Personen wählen. Die Studienrichtungsvertreter stehen auch für Informationen bezüglich der Studienrichtung und Fragen zu Prüfungen, etc. zur Verfügung. Meistens sind auch die Mitglieder der Studienrichtungsvertretungen die studentischen Vertreter in den so genannten Curriculumskommissionen, die für die Gestaltung deiner Studienrichtung (Studien- plan etc.) verantwortlich sind.

 

ÖH Bundesvertretung (ÖH BV)

Die ÖH BV ist das„österreichische Studierendenparlament“. Der ÖH BV obliegt die bundesweite Vertretung der Studierendeninteressen.

Sie wird seit 2015 direkt gewählt. Die Bundesvertretung wählt dann wiederum ihren Vorsitz und ihre Referenten. Durch das neue Wahlrecht besteht die Möglichkeit für die AktionsGemeinschaft die Exekutive wieder zurück zu erobern und somit auch bundesweit wieder den Vorsitz zu stellen.